mail@veronikawanner.ch
+ 41 52 511 50 35
    Home / Schmerztherapie / Schmerz

Wie entstehen Schmerzen?

 

rückenschmerz_1

Ausgangspunkt für die Liebscher&Bracht Schmerztherapie ist ein neues Schmerzverständnis. Die meisten Schmerzen sind „Alarmschmerzen“ und haben einen wichtige Aufgabe: Sie weisen uns darauf hin, dass wir im Begriff sind unseren Körper zu schädigen oder dass eine Schädigung bereits eingetreten ist. Anders als die weit verbreitete Ansicht ist die Schädigung selbst aber nur selten die wirkliche Ursache der Schmerzen. Die Liebscher&Bracht Schmerztherapie geht – unterstützt von der aktuellen Faszienforschung – davon aus, dass Schmerzen zu einem Großteil in der Faszie entstehen. Durch mangelnde oder einseitige Bewegung verfilzt und verdickt das durch den ganzen Körper verlaufende Bindegewebe, die Faszie, und wird steif, hart und unelastisch. Die Folge sind überhöhte Spannungszustände und sogenannte „Verkürzungen“. Sie schränken die Beweglichkeit ein und schädigen nach und nach die Gelenke. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen und weitere Schädigungen zu verhindern, meldet die Faszie die Fehlspannung als Alarmschmerz.

Bei Schmerzen hilft Ihnen die Liebscher&Bracht Schmerztherapie. Diese kann mit Osteopressur die Fehlspannungen gezielt lösen, woraufhin der Alarmschmerz deutlich reduziert wird oder sogar ganz verschwindet. Häufig ist schon in der ersten Behandlung eine Schmerzreduktion um 70-100% möglich. Nach der Behandlung erlernen Sie die Faszien-Rollmassage und einige Schmerzfrei-Übungen. So können Sie selbstständig Ihre Schmerzfreiheit weiter fördern und erhalten.

(Foto: stockimages, FreeDigitalPhotos.net)